Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Aktuelles

Jahreshauptversammlung des Königsgliedes 2011

Jahreshauptversammlung des Königsgliedes 2011

Am 4. November 2011 beging das Königsglied der St. Sebastianus Bürgerschützen-Gesellschaft seine Jahreshauptversammlung. 75 Schützenbrüder versammelten sich zur anstehenden Neuwahl des Zugbeirates im Restaurant „St. Peter". Nach Begrüßung, Grußworten und Totengedenken der verstorbenen Mitglieder Peter Palm und Helmut Roth fand die Vorstellung dreier neuer Mitglieder statt: Lothar Hewig, Dirk Karbach und Detlev Koch. Nach Abhandlung weiterer Vereinsregularien und vor der turnusmäßigen Neuwahl des Beirates verabschiedete der Vorsitzende des Königsgliedes, Christoph Smolenski, Michael Berbig und Willi Schulz aus ihren Ämtern als Beisitzer im Beirat. Christoph Smolenski würdigte ausführlich die großen Verdienste, die sich beide Schützenbrüder in den letzten 20 Jahren um die Neustrukturierung des Königsgliedes erworben haben. Seit 18 Jahren im Beirat als Schriftführer und Kassierer, zuletzt als Beisitzer, waren sie wesentlich an der Neuorganisation des Königsgliedes und an der Einführung vieler Neuerungen beteiligt. Zu diesen gehörte zum Beispiel die Einführung eines Familientages, eines Zugquartiers, der Königsgliedkrawatten und –schirme, einer Zugsatzung und insbesondere auch die Kreation des Zugliedes des Königsgliedes.

Der Beirat des Königsgliedes überreichte den scheidenden Mitgliedern ein Weinpräsent und ein Erinnerungsbild des Beirates des Königsgliedes.

Anschließend wurden bei den Neuwahlen folgende Schützenbrüder gewählt: Stellvertreter des Vorsitzenden Wolfgang Frisch, Kassierer Christoph Kintzen, Schriftführer Ulf Konrads, Beisitzer Wolfgang Maschmeyer und Theo Peters. Der Vorsitzende Christoph Smolenski war vor drei Jahren für eine weitere zehnjährige Amtsperiode gewählt worden. Nach dem Ausblick auf die Veranstaltungen des kommenden Jahres ließ Smolenski den offiziellen Teil der Versammlung mit dem Singen des Liedes des Königsgliedes ausklingen.

Es schlossen sich das gemeinsame traditionelle Gänseessen sowie eine überregionale Weinprobe von Hans-Joachim Brogsitter an. Nach vielen Stunden gemütlichen und harmonischen Zusammenseins klang die Veranstaltung in den frühen Morgenstunden aus.

752 Aufrufe